Tierschutz Celle
Stadt und Land e. V.

seit 1879

Unser Tierheim:
Garßener Weg 10 | 29229 Celle
Telefon: 05141 / 930 930
Außerhalb der Geschäftszeiten: Notdienst
täglich von 8 bis 18 Uhr unter 0171 / 86 57 386

Geschäftszeiten:
Außer montags, mittwochs und feiertags täglich geöffnet von 14.30 bis 17.30 Uhr.

Herzlich Willkommen
wir kümmern uns auch um Wildtiere

Wir vermitteln Hunde, Katzen, Kleintiere und auch andere Tiere:

HundeKatzenKleintiere

   presse

           facebook              instagram

     

                    Willkommen auf der Webseite des Tierschutz Celle Stadt & Land e.V. und des Tierheims Celle
                                Offizielle Annahmestelle für Fundtiere Celle, Stadt und Landkreis 
_____________________________________________________________________________________________________________

                 Annahme für Fundtiere täglich auch an Sonn- und Feiertagen sowie an geschlossenen Tagen 
                                                    von 8 bis 18 Uhr bzw. unter 0171 / 86 57 386
_____________________________________________________________________________________________________________

Liebe Besucher unserer Webseite,

unser Tierheim ist dauerhaft übervoll mit lieben Tieren - auf unserer Homepage finden Sie lediglich eine Auswahl unserer Tierheimbewohner, die dringend ein neues Zuhause brauchen, zusätzlich auch viele interessante Informationen rund ums Tier und über die Arbeit und Projekte des Tierschutzvereins Celle.
Wenn Sie noch überlegen oder sich bereits dazu entschieden haben, ein Tier als neuen Mitbewohner nach Hause zu holen, dann kommen Sie am besten zu unseren Öffnungszeiten ins Tierheim. Hier können wir nach einem Beratungsgespräch gemeinsam mit Ihnen das für Sie passende Tier auswählen.
Täglich müssen bei uns ca. 150 Tiere versorgt und gepflegt werden. Wir gehen unzähligen Meldungen bezüglich schlechter Tierhaltung nach, kümmern uns um vernachlässigte Tiere, klären auf, klagen Tierquälerei uneingeschränkt an und versorgen unsere Schützlinge nach besten Kräften.

Der Tierschutz Celle Stadt und Land e.V. kümmert sich um Not leidende Tiere.

spendenNur durch Spenden, Mitgliedsbeiträge, Patenschaften, aber auch Erbschaften und Ähnlichem werden die gesamte Arbeit und das Tierheim finanziert. Das Tierheim in Celle ist keine kommunale Einrichtung, sondern wird allein vom Tierschutzverein betrieben. Trotz Beteiligung des Landkreises Celle für das Fundtieraufkommen entsteht jährlich ein sechsstelliges Defizit, das vom Tierschutzverein übernommen wird.

Tierleid ist grenzenlos. Helfen Sie uns, damit wir helfen können.

 Weitere Spenden-Info erfahren Sie über Reiter: Unterstützung.

_____________________________________________________________________________________________________________

                                                           Interessieren Sie sich für ein Tier aus unserem Tierheim?
                                       Dann vereinbaren Sie bitte telefonisch einen Termin. Tel. 05141-930930 
_________________________________________________________________________________________

Ab sofort können sich wieder neue Gassigäner und Katzenkuschler bei uns melden.

Wir bitten um kurze Voranmeldung (05141 930930), da die Aufnahme etwas Zeit in Anspruch nimmt.

Bitte bedenkt auch, dass Ihr als neue Gassigänger dem Verein, aus versicherungstechnischen Gründen,
beitreten müsst.

Jahresbeitrag pro Pers. 40,-- €,  für Ehepaare 50-- €
Unsere Vierbeiner freuen sich immer auf schöne Spaziergänge und erwarten Euch! 

Gassigehen ist immer Dienstags, Donnerstags, Freitags, Samstags und Sonntag,
ausgenommen 
gesetzliche Feiertage, zwischen 14.30 Uhr und 16.30 Uhr möglich.
Wir möchten euch bitten eure eigenen Leinen mitzubringen. Solltet ihr keine Leine besitzen,
werden wir euch eine Leine zur Verfügung stellen, die ihr zu jedem Spaziergang wieder mitbringen solltet.

Auch unsere Katzen freuen sich natürlich über neue Bekanntschaften.
Vorallem aber unsere scheueren Katzen benötigen liebevolle Zuwendung, damit sie bestens auf ihr neues
zu Hause vorbereitet werden.    

Auf dem Tierheimgelände sollte zur Zeit noch die Abstandsregelung eingehalten werden.

Ins Büro bitte nur einzelnd (ein Haushalt) und mit Schutzmaske eintreten.

Euer Tierheim Celle

_____________________________________________________________________________________________________________

 

    Liebe Tierfreunde     

momentan  befinden sich viele Kleintiere wie
Meerschweinchen, Mäuse, Kaninchen, Ziervögel usw. usw.
in unserer Obhut. 
Alle freuen sich über das tägliche frische Obst und
Gemüse welches wir ihnen anbieten.

Die Spenden eines benachbarten Supermarktes reichen leider nicht aus.
Aus diesem Grund möchten wir darauf hinweisen,
dass wir und unsere Kleintiere 

sich auch sehr über Spenden in Form von Salaten,
Möhren mit Grün, Kohlrabi, Gurken usw. freuen.

Schon jetzt einen herzlichen Dank von unseren kleinen
   2- und 4- Beinern.

     Achtung !

       Niedersachsen: Leinenzwang für Hunde gilt ab dem            1. April               

Während der Brut- u. Setzzeit dürfen die Vierbeiner 
im Wald, auf Wiesen und Feldwegen nicht frei herumlaufen.
Verstöße können für die Halter teuer werden.

* * * * *

Im Wald, auf Wiesen und Feldwegen müssen Hunde in Niedersachsen
von Donnerstag 1. April, bis einschließlich dem 15. Juli an die Leine.
Während der sogenannten Brut- und Setzzeit dürfen die Vierbeiner
draußen nicht frei herumlaufen.
Die Regelung soll verhindern, dass Hunde am Boden brütende Vögel
oder Jungwild aufscheuchen.
„Streunende, wildernde oder auch nur stöbernde Hunde können eine
tödliche Gefahr insbesondere für Jungtiere werden“.
Wer gegen die Leinenpflicht verstößt, begeht eine Ordnungswidrigkeit
und muss mit einem Bußgeld, bis zu 5000,00 EURO rechnen.
Jagd-, Rettungs-, Hüte-, Blinden- und Polizeihunde sind während
eines Einsatzes vom Leinenzwang ausgenommen.  

                  

 ____________________________________________________________________________________________________________

Stiftung verdoppelt jede Spende

Damit Heimtiere nicht unter Covid-19 leiden müssen

Tierheime und Gnadenhöfe bekommen die Corona-Auswirkungen bereits zu spüren. Ältere und kranke Menschen werden,
so gut es geht, beschützt, aber an in Not geratene Tiere denken nur Wenige. Die Karin von Grumme-Douglas Stiftung will verhindern, dass die Fressnäpfe in den Tierunterkünften leer bleiben. Deshalb verdoppelt sie aktuell jede Geld- oder Futterspende aus eigenen Mitteln.

Corona Hund 002   

   Tiere bekommen kein Covid-19. Doch auch die Vierbeiner leiden unter der
   Pandemie, vor allem diejenigen, die in Tierheimen und auf Gnadenhöfen
   leben: Wo vor wenigen Wochen noch liebevolle Menschen ab und an
   Futter vorbeibrachten, ein paar Streicheleinheiten spendierten oder mit
   einem Hund Gassi gingen, bleiben die Tiere heute einsam, weil die
   gesetzlich verordnete Kontaktbeschränkung es so will.

Die Karin-von-Grumme-Douglas-Stiftung hat es sich zur Aufgabe gemacht, wenigstens für das leibliche Wohl der Tiere zu sorgen. Seit
Ende 2018 beliefert die gemeinnützige Organisation mit ihrer Pfotentafel (www.kvgd-stiftung.de/pfotentafel) mittlerweile fast
340 Tierheime und Gnadenhöfe in der ganzen Republik regelmäßig mit Futter. So auch den Tieren des eingetragenen Tierschutzvereins
Tierschutz Celle Stadt und Land e.V.

Zum Teil stammt das Futter aus Überproduktionen der Hersteller, die sich als Sponsoren bei der Stiftung engagieren. Inzwischen lässt die Hilfsorganisation aber auch eine eigene Produktlinie fertigen: Unter dem Label „Pfotentafel“ bietet sie Nass- und Trockenfutter für Hunde und Katzen an; es wird aus unverfälschten Rohstoffen, also weitgehend ohne Allergene und chemische Reizstoffe, produziert. Zu beziehen ist das Futter über www.pfotentafel.org.

Tierfreunde können die „Pfotentafel“- Produkte nicht nur für ihre vierbeinigen Mitbewohner ordern. Wer ein Herz für Tiere hat, möchte vielleicht auch ein paar Mahlzeiten für ein Tierheim seiner Wahl spenden. Das geht einfach per Mausklick und Online-Bezahlung, beispielsweise mit PayPal oder Sofortüberweisung. Die KVGD-Stiftung übernimmt die Zustellung und versendet Spendenbescheinigungen. Der Verkaufserlös kommt hundertprozentig den Tieren zugute.

Geldspenden für Futterproduktion und Transportlogistik sind in wirtschaftlich angespannten Zeiten nicht einfach zu bekommen. Deshalb sind auch kleine Überweisungen auf das Spendenkonto 7583800 beim Bankhaus Hauck & Aufhäuser hochwillkommen. Und damit es für alle reicht, verpflichtet sich die Stiftung, während der Krise jede Spende – egal, ob Geld oder Futter – aus ihren eigenen Mitteln zu verdoppeln. Mehr zu dieser Aktion finden Sie auf der Facebook-Seite der Pfotentafel.

Weitere Fragen beantwortet der Vorstandsvorsitzende Christian Negele gern unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! – in eiligen Fällen auch telefonisch (089 - 2093 1990).

Karin von Grumme-Douglas Stiftung, Katharinenstraße 10, 81479 München, tel. 089-20931990,

www.kvgd-stiftung.de, Vorstandsvorsitzender: Christian Negele

Konto: DE03 5022 0900 0007 5838 00 bei Hauck & Aufhäuser Privatbankiers (BIC HAUKDEFFXXX)
__________________________________________________________________________________________________________

                Für die regelmäßigen Futterspenden durch die Karin von Grumme-Douglas Stiftung
                bedanken sich unsere Tierheimbewohner recht herzlich.

                                                                                  grumme 

                                                                                                                          Zeit fr ein Danke Bild 2

 _____________________________________________________________________________________________________________      

                                  Fressnapf Logo Hier bittte anklicken und diesem Clip folgen.
                                               Helft mit eurer Spende, dass wir unsere Tiere tiermedizinisch versorgen können.
                                                              Jede Spende hilft und ist sie noch so klein.
                                                               Das Tierheim Celle und unsere Tiere sagen herzlichen dank                          

_____________________________________________________________________________________________________________                                     

       TierheimLogo Änderung des Notdienstes im Tierheim Celle

Liebe Tierfreunde,

das Tierheim Celle ist die offizielle Annahmestelle für Fundtiere in der Stadt Celle sowie im Landkreis Celle

Wir möchten hier noch einmal darauf hinweisen, wie das Verhalten beim Finden eines Tieres ist.

Der Finder eines Tieres ist verpflichtet, den Fund unverzüglich dem Tierheim oder dem zuständigen Ordnungsamt zu melden. Generell wird es so gehandhabt, dass Fundtiere aus der Stadt Celle und dem Landkreis Celle bei uns im Tierheim abgegeben werden, eine Fundtieranzeige ausgefüllt wird. Damit ist der Fund eines Tieres ordnungsgemäß gemeldet.

Auch wenn man das Tier vorübergehend beherbergen kann oder vielleicht auch mit dem Gedanken spielt, dem Tier ein neues Zuhause zu geben, muss der Fund gemeldet werden.

Behält man das Tier einfach Zuhause, ist dieses eine Fundtierunterschlagung.

Fundtiere können von 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr und von 14.00 Uhr bis 18.00 im Tierheim Celle, Garßener Weg 10, abgegeben werden.

Sollten Sie außerhalb dieser Zeit ein verletztes Tier finden, setzen Sie sich bitte mit einer Tierarztpraxis, die Notdienst hat, in Verbindung.

Das Tierheim Celle steht in der Zeit von 08.00 Uhr bis 18.00 Uhr für Notfälle zur Verfügung.

Tel.-Nr. für   N o t f ä l l e   0171 / 86 57 386

Ihr Tierschutz Celle Stadt und Land e.V.  TierschutzLogo

_____________________________________________________________________________________________________________

 

Registrier Dein Tier

Jeder Zweite hat sein Tier schon mal vermisst

Knapp die Hälfte aller Haustierbesitzer berichtet davon, dass ihr Tier schon mal
weggelaufen oder länger nicht nach Hause gekommen ist*. Jeder kennt die Angst,
wenn der Hund sich losreißt und verschwunden bleibt oder die Katze nicht zur
gewohnten Zeit nach Hause kommt. Insbesondere Besitzer von Katzen, dem
beliebtesten Haustier der Deutschen, kennen dieses Problem. Bei den
Vermisstmeldungen, die bei FINDEFIX, dem Haustierregister des Deutschen
Tierschutzbundes, eingehen, handelt es sich bei 88 Prozent um vermisste Katzen.
„Es kommt vor, dass neugierige Katzen in Kleintransporter oder andere Fahrzeuge
springen und so unbemerkt kilometerweit transportiert werden“, erklärt Andrea
Furler-Mihali, Fachreferentin für Heimtiere beim Deutschen Tierschutzbund.
„Manche gehen auch nur auf „Wanderschaft“ und finden nicht mehr nach Hause.
Insbesondere wenn die Katze an einem weiter entfernten Ort aufgegriffen ist, ist
eine Zuordnung zum Besitzer kaum noch möglich. Kennzeichnung und
Registrierung sind hier die einzige Chance.“

Registrierung wird oft vergessen

Während die Kennzeichnung des Tieres mittels eines Transponders, der vom
Tierarzt gesetzt wird, oftmals noch vorgenommen wird, vergessen viele Tierhalter
die Registrierung. Ohne Registrierung lässt sich die auf dem Transponder
gespeicherte 15-stellige Nummer jedoch keinem Besitzer zuordnen. Der Deutsche
Tierschutzbund empfiehlt die kostenfreie Registrierung bei FINDEFIX (Anmelden)
Das Haustierregister des Deutschen Tierschutzbundes besteht seit über 35 Jahren
und ist eng vernetzt mit den mehr als 740 dem Verband angeschlossenen
Tierschutzvereinen und deren rund 550 Tierheimen.
Kostenlose Registrierung auch bei Tasso e.V. (Anmelden)                       

hilfe 

 

 

Fundtiere
Melden Sie sich auf jeden Fall bei uns im Tierheim und hinterlassen Sie dort Ihre Telefonnummer, wenn Sie Ihr Tier vermissen! Wir sind die offizielle Aufnahmestelle für herrenlose Tiere im Landkreis Celle.

Bitte geben Sie eine genaue Beschreibung Ihres Tieres ab, damit wir es eindeutig identifizieren können! Wenn Ihr Tier gefunden wird, informieren wir Sie umgehend, damit Sie es bei uns während der Öffnungszeiten abholen können. Wenn das Tier noch nicht gefunden ist, dann bringen Sie ein möglichst aktuelles Foto und eine kurze Beschreibung Ihres Tieres ins Tierheim. Wir legen Ihre Suchanzeige gern aus!

Manchmal haben wir leider die traurige Aufgabe, den ehemaligen Besitzer zu informieren, dass das Tier verletzt oder sogar bei einem Unfall ums Leben gekommen ist. Melden Sie deshalb bitte auch, wenn Sie ein totes Tier gefunden haben, damit der Besitzer Gewissheit hat, was aus seinem Tier geworden ist und er nicht wochenlang danach suchen muss!

Bitte vergessen Sie nicht, uns zu informieren, wenn Sie Ihr Tier wieder bekommen haben, damit wir Ihre Suchanzeige aus unserer Liste entfernen können!

Unser Tierheim ist die offiziell anerkannte Aufnahmestelle für alle herrenlosen, verletzten oder in Not geratenen Tiere aller Art.
Ob Hund oder Katze, Greifvogel, Rehkitz oder Schildkröte - alle Tiere die unserer Hilfe bedürfen, werden in unserem Tierheim liebevoll unter tierärztlicher Betreuung gesund gepflegt und versorgt. Unsere Aufgabe ist es auch, alle aufgenommenen herrenlosen Haustiere in ein neues Zuhause zu vermitteln.
                                                                     

 

 

 

 

 

 

 

 Durch das Tierheim gehen im Jahr bis zu 2000 Tiere, die wir z. T. aus ihrem elenden Dasein befreien konnten, oder die einfach abgegeben wurden oder als Fundtier kamen und nicht abgeholt wurden. Dabei helfen uns unsere engagierten Mitarbeiter im Tierheim, unsere Tierärztin und unsere ehrenamtlichen Mtarbeiter. Wir engagieren uns darüber hinaus für die Verminderung des Katzenelends, indem wir hunderte von Katzen kastrieren lassen  und so vor der unkontrollierten Vermehrung bewahren.                          

____________________________________________________________________________________________________________

Links:

         Pressemeldungen des deutschen Tierschutzbundes           
Findefix          Haustierregister des Deutschen Tierschutzbundes
tasso          Tierregister Tasso e.V.
        
    th          Facebook - Tierschutz Celle Stadt und Land e.V.
         
 
 HAUPTLOGO DE AmazonSmile            Amazon Smile

Wir sind Mitglied im

 


 
DEUTSCHER
TIERSCHUTZBUND E.V.

      

 

Unser Tierfriedhof
(bitte Bild anklicken)

tierfr3

   
   MP Sicherheidsdienst2

 

          Geöffnet:

        Dienstag, Donnerstag, Freitag, 
                 Samstag, Sonntag

          von 14:30 Uhr bis 17:30 Uhr

            Geschlossen:

                 Montag, Mittwoch
                 und an Feiertagen.

 

                 

          Wir suchen tierliebe, 
         erfahrene Menschen,
       die für den Tierschutz Vor- und
         Nachkontrollen übernehmen;
            gerne auch überregional!
       Bei Interesse bitte melden unter:
                        E-Mail
              info@tierschutz-celle.de
         Wir werden uns so schnell wie
            möglich bei Ihnen melden.