Tierschutz Celle
Stadt und Land e. V.

seit 1879

Unser Tierheim:
Garßener Weg 10 | 29229 Celle
Telefon: 05141 / 930 930
Außerhalb der Geschäftszeiten: Notdienst
täglich von 8 bis 18 Uhr unter 0171 / 86 57 386

Geschäftszeiten:
Außer montags, mittwochs und feiertags täglich geöffnet von 14.30 bis 17.00 Uhr.

 

Hier stellen wir nur einige Katzen aus dem Tierheim Celle vor. 
Vor Ort warten noch andere Katzen auf Ihr neues Zuhause. Wir geben gerne Auskunft! 

 

Maya

2,5 Jahre, Mischling, Größe ca. 54 cm,
Gewicht ca. 20 kg, nicht kastriert.

Regelmäßige Wurmkur und Tabletten gegen Zecken, Flöhe, Milben,
Krankheiten: nicht bekannt.
Regelmäßige Impfungen.

Maya war von Anfang an recht „speziell“ und hat immer wieder aufs Neue ihre Grenzen austesten wollen. Fan von Fremden, bzw. ihr unbekannten Personen, war sie noch nie, hat sie aber grundsätzlich ohne Probleme ge-duldet. Problematisch waren dann eher Kontakte mit anderen Hunden. Diese waren vielmehr eine Wundertüte, als dass man hätte einschätzen können, ob sie den Hund nun mag oder sich doch dazu entschied diesen zu maßregeln.

Mayas Grundgehorsam ist sehr gut! Sie ist sehr wissbegierig und lernwillig, begreift super schnell und ist vor allem während des Spaziergangs sehr aufmerksam und orientiert sich permanent an ihrer Bezugsperson. Frei-laufen ist grundsätzlich auch kein Problem, allerdings jagt sie gerne Hasen und Eichhörnchen hinterher.

Sie ist außerdem sehr verspielt. Sie liebt es vor allem im Sand und in der Matsche zu toben. Joggen und Fahrrad-fahren stellen ebenfalls keine Probleme dar.

Maya kommuniziert übrigens auch viel und gerne, was sie mit fiepsen zum Ausdruck bringt. Vor allem wenn sie aufgeregt ist, ich mir die Jacke anziehe, ihre Futtertüte knistert, ihr Langweilig ist oder ich nach einem langen Arbeitstag nach Hause komme. Alleine bleiben ist in dem Kontext auch überhaupt kein Problem für sie.

Jedoch wandelte sich ihr Verhalten, aufgrund privater Vorkommnisse, sodass jegliche Art von Personen (egal ob bekannt oder unbekannt, Mensch oder Tier) ein Problem darstellten… Maya kam mit den neuen Gegebenheiten, den neuen Strukturen und dem privatbedingt ständigen Wechsel ihrer Bezugspersonen überhaupt nicht zurecht und veranlasste sie alles und jeden abzustoßen, der sich ihr bzw. ihrem „Revier“ näherte. Besuch empfangen ist für mich schlichtweg unmöglich… sie ist permanent gestresst und bellt und knurrt… sie fängt sich dann irgend-wann auch, aber entspannt ist sie dabei nicht. Sobald sich jemand bewegt, ist es für sie Anlass genug wieder aufzuspringen, zu maßregeln, um die Sache wieder „in Ordnung“ zu bringen. Sie irgendwo mithinnehmen, wird durch dasselbe Problem geprägt. Verletzt wurde dabei zum Glück noch niemand, sprich, sie rennt nicht zähne-knirschend auf die Leute zu und beißt... sie springt „lediglich“ an den Personen hoch und bellt diese an (was natürlich auch nicht cool ist).

Ich habe schon wirklich viel probiert und mir an verschiedenen Stellen Hilfe gesucht, diese leider mit keinem Erfolg, sondern eher mit weiteren Misserfolgen gekrönt wurden.

Maya verdient ein tolles zu Hause mit tollen Menschen und ich hoffe, dass wir so ein zu Hause für sie finden können… vielleicht mit einem Neuanfang für sie.

Sie braucht jemanden, der ihr auf jeden Fall klare Grenzen setzt und für sie die komplette Führung und Kontrolle übernimmt. Am besten einen Haushalt ohne Kleinkinder und ohne weitere Tiere. Jemand, der gerne Verantwor-tung übernimmt und viel Zeit und Energie mit dem Hund teilen möchte.

Bei Interesse melden Sie sich gerne bei:

Celina Feder unter der 0175-2979195

Übersicht