Tierschutz Celle
Stadt und Land e. V.

seit 1879

Unser Tierheim:
Garßener Weg 10 | 29229 Celle
Telefon: 05141 / 930 930
Außerhalb der Geschäftszeiten: Notdienst
täglich von 8 bis 18 Uhr unter 0171 / 86 57 386

Geschäftszeiten:
Außer montags, mittwochs und feiertags täglich geöffnet von 14.30 bis 17.00 Uhr.

     

IM HOCHSOMMER

Nicht nur Menschen können heiße Tage zu schaffen machen, auch Tiere leiden darunter. 

Jedem Tier sollte stets ein Napf mit ausreichend frischem Trinkwasser zur Verfügung stehen.
Katzen erfreuen sich manchmal auch an einem tropfenden Wasserhahn.       


Achten sie bei der Außenhaltung von Käfigtieren darauf, dass den ganzen Tag genügend Schatten oder ein Unterschlupf vorhanden ist. 

Bei Hunden sollten Sie die Spaziergänge in die etwas kühleren Morgen- und Abendstunden verlegen. Tagsüber können nasse Waschläppe, gekühlte Kirschkernkissen oder ein Planschbecken im Garten als Spielzeug dienen.


                                                                              

                                                                                            Unsere Maja fühlt sich in Ihrem Planschbecken an heißen Tagen Pudelwohl
                                                                                                      Übrigens sucht Maja immer noch Ihr tolles neues Zuhause.   
                                                        INFO über Maja finden Sie auf unserer Hundeseite, oder besuchen Sie sie doch einfach mal bei uns im Tierheim.

Bitte vergesst auch nicht unsere Vögel und Kleintiere im Garten.

Über eine flache Schale oder einen Blumenuntersetzer
mit frischem Wasser im Schatten, freuen auch sie sich sehr.       

 

           

   

 

 

 

Nur schnell 5 Minuten in den Supermarkt und den Vierbeiner im Auto lassen? Bitte nicht! 
Wir warnen: Das Auto kann für Hunde schnell zur tödlichen Falle werden.  Bei den derzeitigen
sommerlichen Temperaturen kann sich in kürzester Zeit der Innenbereich auf ca. 50 Grad aufheizen.
Sauerstoffmangel, Übelkeit, Kreislaufprobleme und Kreislaufversagen führen im schlimmsten Fall
zum Tod des Tieres!!

Es reicht nicht aus, den Wagen im Schatten abzustellen oder das Fenster einen Spalt zu öffnen.
Die Sonne wandert und schon wird es im Inneren des Wagens höllisch heiß. Auch bei bedecktem
Himmel wird es in einem Auto rasch zu warm. Bitte nimmt euren Hund darum immer mit – oder
lasst ihn von Anfang an lieber Zuhause.

Falls ihr ein Kind oder Tier in einem überhitzenden Auto bemerkt, informiert umgehend die Polizei
oder die Feuerwehr, um das Fahrzeug öffnen zu lassen, falls der Fahrzeughalter oder Fahrer nicht
schnell genug gefunden werden kann.